July 13, 2012 Die Sanitärtechnik mit Verstand oder die schwachen Seiten «des Klugen Hauses»
Meistens ist der Grund von Überschwemmungen in der Wohnung die sanitärtechnische Ausrüstung mit schlechter Qualität,…
March 5, 2012 PROFACTOR STRONG –ein neues Maßstäbe setzende Produkt in unserem Kugelhahn-Sortiment
Das Unternehmen PROFACTOR ARMATUREN GMBH bestätigt seinen Ruf als Lieferant neuer Ideen und Produkte auf…
July 13, 2012

Die Sanitärtechnik mit Verstand oder die schwachen Seiten «des Klugen Hauses»

Meistens ist der Grund von Überschwemmungen in der Wohnung die sanitärtechnische Ausrüstung mit schlechter Qualität, die schnell abgenutzt wird, schnell außer Betrieb ist oder den Druckstoss: die Druckänderung im System der Warm- oder Kaltwasserversorgung nicht erträgt. Deswegen werden die Hähne zerstört, und die flexiblen Wasserzuleitungen zerrissen, und die Heizkörper platzen. Die Abwesenheit der Bewohner, und die Unmöglichkeit rechtzeitig, das Wasser zu stopen, bringen erhebliche Schäden. Und unternehmungslustige Menschen haben die Lösung für die Situation gefunden: die Sicherheit des Hauses lag auf den Schultern der neuen Technologie. Auf dem Markt ist Smart House (das Kluge Haus) erschienen, das dazu dient, die Wohnungen vor Überschwemmungen, und Explosionsgefahr durch austretendes Gas schützt.

Lohnt es sich, «dem Klugen Haus» anzuvertrauen oder ist es besser, qualitative und sichere sanitärtechnische Ausrüstungen in der Wohnung zu installieren und dadurch, die Gefahr zu beseitigen?

Meistens sind die Firmen, die die Aufstellung «des Klugen Hauses» anbieten, keine Hersteller, sie kaufen Importware und Komponente weltwei ein. Die Mitarbeiter dieser Firmen automatisieren die Wohnung oder das Einzelhaus intelligent, stellen in allen Zimmer zahlreiche Sensoren,Rauchmelder,Geräte zum Erkennen von Ton- und visualen Effekten,Videokameras und Mikrofone auf. Daraufhin verwandelt sich das normale Haus in ein «Labor» oder «das Fernsehstudio», in dem die video-audio- 24-Stundenbeobachtung von Handlungen der Bewohner und ihrer Gäste aufgezeichnet wird. Unter der Kontrolle von Smart House verliert der Mensch die Selbstständigkeit und vertraut vollständig dem automatischen System, das, wie jede Technik, kapput sein kann. (der Störung unterworfen ist).

Die Verkäufer von «den Klugen Häusern» unterstreichen ihren Hauptvorteil: alle Geräte, die im Haus aufgestellt sind, werden ins Einheitssystem integriert und können vom PC, oder auch vom Handy, vom Smartphone, vom i-Pad und von anderen Geräten mit Wi-Fi und durch das Internet steuern. Wenn die Bewohner nicht zu Hause sind, kann er auf seinem Smartphone eine Mitteilung, sms oder eine «E-MAIL», erhalten. «Das kluge Haus» berichtet dem Besitzer über Stromabschaltung, austretendes Gas, einen entstehenden Brand oder eine Überschwemmung. Zum Beispiel werden die Bewohner «des Klugen Hauses» vor Problemen mit minderwertiger Sanitärtechnik mit den speziellen Sensoren, die im Fußboden des Badezimmers und anderer Zimmer angelegt sind, geschützt. Wenn diese Sensoren ein mehr als normales Wassersvolumen auf dem Fußboden registrieren, übertragen sie die Information zum Pult «des Klugen Hauses» sofort, und das sendet die Information dem Bewohner und den kommunalen Diensten.

Wenn die sanitärtechnische Ausrüstung den europäischen Standards entspricht, qualitativ und sicher produziert wurde, braucht sie keine Kontrolle. Zum Beispiel wurde die flexiblen Wasserzuleitungen von PROFACTOR® LUXE, bei stichprobenartigen Prüfungen und im Labor bei Bedingungen unter Druck bei 120 bar geprüft, und sie wurde nicht zerstört.Ähnliche Haltbarkeitstests hat die ganze Produktion des Warenzeichens PROFACTOR®.

Gustav Reisch
Der technische Leiter der Firma PROFACTOR Armaturen GmbH