August 8, 2013 Die sanitärtechnische Revolution
Die Rohrleitungsarmaturen und die sanitärtechnische Ausrüstung stehen an Ort und Stelle , sie haben die…
June 10, 2013 Wie freuen uns Ihnen unsere neue Werbungsbroschüre mit den Premiumklasse-Kugelhähnen anbieten zu dürfen!
PROFACTOR STRONG bedeutet mehr als nur Sicherheit! Wie freuen uns Ihnen unsere neue Werbungsbroschüre mit…
May 20, 2013 Von der Präsentation zur langfristigen Zusammenarbeit.
Von der Präsentation zur langfristigen Zusammenarbeit. Schauen Sie sich bitte die Präsentationsstands unserer ТМ PROFACTOR-Produkte…
August 8, 2013

Die sanitärtechnische Revolution

Die Rohrleitungsarmaturen und die sanitärtechnische Ausrüstung stehen an Ort und Stelle , sie haben die Evolution zusammen mit anderen Konsumgüter, ihr Design und die Technologien werden vervollkommnet, und die Zuverlässigkeit wächst. Ein charakteristisches Beispiel der Evolution von Rohrleitungsarmaturen sind die Veränderungen in der Konstruktion der Wasserkugelhähne.

Früher ist die Mischbatteriestange außen eingestellt worden, deswegen gab es einAusschlagrisiko bei hohem Druck. In den modernen Mischbatterien ist die Stange innenseitig, das gewährleistet hohen Schutz vor hydraulischen Belastungen und garantiert Sicherheit. Und die Stangenkonstruktion selbst wurde wesentlich verändert. Für die Stangendichtung wurden früher Gummiringe mit kurzer Haltbarkeit verwendet. Jetzt wird die Stangendichtheit vom Fluorkunststoff-Dichtungsring mit der Möglichkeit der zusätzlichen Dichtung im Betriebslaufe, gewährleistet. Die Dichtungsregulierung wird mit Hilfe der Nachziehmutter, die in der Stangenkonstruktion vorhanden ist, verwirklicht.

Es gibt auch mehrere Dichtungsweisen der Gewindeanschlüsse. Zur Zeit verwenden die Fachleute das Dichtung-Fluorkunststoffband und die Polyamidseide mit Silikon immer öfters. Für den besseren Halt dieser elastischen Materialien gibt es spezielle Kerben auf dem Außengewinde der modernen Hähne.

Die gut bekannten Ventilhähne wurden auch im Stangendichtungsbereich wesentlich geändert. Die Produzenten machen jetzt eine Teflon-Dichtung in der Nachziehkonstruktion. Die Veränderungen in der Hahnkonstruktion dient dazu, den Wasserstrom zu stoppen. In den alten Ventilhähnen wurde die Gummieinlage, die schnell abgenutzt wurde, im Sitzverschluss dazu verwendet, und in den modernen Erzeugnissen wird der Strom nach dem Kegelverschlussprinzip «Metall-Metall» gestoppt. Das Fehlen der Gummidichtungen in dieser Konstruktion verbessert die Zuverlässigkeit und die Haltbarkeit des Absperrventils wesentlich.

Gleichzeitig verwenden die europäischen Produzenten und auch die Firma PROFACTOR Armaturen GmbH seit vielen Jahren Messing von der Marke CW617N, aus dem die Hähnegehäuse hergestellt werden, und aus Messing von der Marke CW614N werden die Kugeln und die Stangen gefertigt. Diese Marken werden vom Deutschen Institut der Standardisierung (Deutsches Institut für Normung e.V) oder DIN bestimmt, sie dürfen nicht geändert werden. Die deutschen Qualitätstandards sind tatsächlich tadellos, deshalb sind sie in den europäischen Ländern und auch ausserhalb ihrer Grenzen anerkannt.

Gustav Reisch
Der technische Leiter der Firma PROFACTOR Armaturen GmbH