July 7, 2016 PROFACTOR erweitert die Lagerflächen in Estland
Die Steigerung der Produktions- und Liefermengen von Sanitätstechnik nach Russland, Kasachstan, Weißrussland, in die Ukraine…
January 28, 2016 AquaTherm 2016 in Moskau
Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Partner! Wir sind froh, Ihnen mitteilen zu können,…
August 18, 2015 SHK ESSEN 09.03. – 12.03.2016, DIE FÜHRENDE SHK-MESSE FÜR PRAKTIKER.
Die SHK ESSEN ist die besucherstärkste nationale Fachmesse für die Branche Sanitär, Heizung, Klima und…
July 7, 2016

PROFACTOR erweitert die Lagerflächen in Estland

Lagerflächen in Estland

Die Steigerung der Produktions- und Liefermengen von Sanitätstechnik nach Russland, Kasachstan, Weißrussland, in die Ukraine und die baltische Staaten brachte für die Firma PROFACTOR Armaturen GmbH die Notwendigkeit der Lagerflächenerweiterung in Estland mit sich.

Die Produkte des deutschen Unternehmens erfreuen sich seit vielen Jahren wachsender Beliebtheit in den GUS-Staaten und haben sich in dieser Zeit sehr gut bewähren können. 2016 ist die Nachfrage nach Sanitätstechnik der Marke PROFACTOR gestiegen, was die Steigerung des Produktionsvolumens und Erweiterung der Lagerflächen für fertige PROFACTOR-Erzeugnisse im Lagerhallenkomplex Intropex Transit zur Folge hatte.

Der Lagerhallenkomplex Intropex Transit ist strategisch günstig gelegen: lediglich 2 km vom estländischen Hafen Muuga entfernt, in der Nähe der Fernverkehrsstraße Tallinn-Sankt Petersburg, was erhebliche Einsparungen an Zeit und Ressourcen für die Lagerhallennutzer bedeutet.

Die PROFACTOR Armaturen GmbH nimmt qualifizierte Dienstleistungen der Firma Intropex Transit nicht nur im Bereich der Produktaufbewahrung und Lagerung, sondern auch des Warentransportes, der Zollabfertigung und der Buchführung in Anspruch.

PROFACTOR Erzeugnisse werden auf dem Gelände von Intropex Transit in einer einstöckigen Lagerhalle mit der Deckenhöhe von 10 Metern in Regalen mit mehreren Lagerebenen gelagert. Der Frachttransport zur Lagerhalle und von dortaus zum Verbraucher läuft sehr effektiv ab, unabhängig von gewähltem Transportmittel. Unweit von Intropex Transit befindet sich der Handelshafen von Tallinn mit der Möglichkeit der Warenverschiffung. Ein weit verzweigtes Straßennetz mit Nähe zur Autobahn ermöglicht eine Beförderung per LKW, während eine Schienenanbindung direkt ab der Entladerampe des Lagers vorhanden ist. So findet die Be- und Entladung der Eisenbahnwagons mit PROFACTOR Containern unter einer extra errichteten Überdachung statt.

Für die Sicherheit der im Lagerhallenkomplex Intropex Transit gelagerten PROFACTOR Ware sorgen moderne Brandschutz- und Alarmanlagen sowie eine 24-Stunden-Videoüberwachung.