December 13, 2017

Pflichtprogramm für moderne Heizungsanlagen

12_Elysator

«Erst mit einem hinsichtlich seiner Zusammensetzung einwandfreien Heizungswasser ist ein störungsfreier Betrieb der Anlage gegeben». Diese Informationen sind von der Website

Trinkwasser deutscher Güte als „Kesselspeisewasser“ in moderne Heizungsanlagen ein- und nachzufüllen, das war einmal. Aufbereitet und möglichst frei von Verunreinigungen soll es sein. So erwarten es das Regelwerk, die Kesselhersteller und auch einige Komponentenhersteller. Doch damit ist es allein nicht getan: Auch die Randbedingungen vor und während des Betriebes müssen stimmen.

Der gesamte Text des Artikels finden Sie hier

Pressedienst des Unternehmens PROFACTOR Armaturen GmbH